Die Hautarztpraxis für Privat-
und Privatkassenpatienten

Menü
Dr. med. Marenholz - Hautarztpraxis am Prager Platz
Kontakt

Praxis:
Dr. med. Beate Marenholz
Motzstraße 89
10779 Berlin

Kontakt:
Telefon: 030 - 21 31 050
Telefax: 030 - 21 96 60 54
E-Mail: info@marenholz.net

Sprechzeiten:
Mo., Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Di. 11.00 - 19.00 Uhr
Mi. 09.00 - 15.00 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Proktologische Erkrankungen

In der Proktologie befassen wir uns mit Erkrankungen des Enddarms, des Grimmdarms und des Mastdarms. Zum Leistungsspektrum der Praxis Dr. med. Marenholz gehört die Diagnostik und Therapie von proktologischen Erkrankungen wie z. B.

Hämorrhoiden

Jeder Mensch hat Hämorrhoiden. Wenn sich die Hämorrhoidalgefäße jedoch erweitern und nach unten sinken, kann es zu Beschwerden kommen (Blutungen aus dem Darm, Jucken, Brennen, Druck- oder Fremdkörpergefühl). Dann sprechen wir von einem Hämorrhoidalleiden. Die Therapie eines Hämorrhoidalleidens richtet sich nach dem Erkrankungsstadium und den auftretenden Beschwerden. Die möglichen Maßnahmen reichen von Veränderungen im Bereich des Lebensstils über eine medikamentöse Therapie bis hin zu operativen Eingriffen. Ein Hämorrhoidalleiden lässt sich grundsätzlich gut behandeln. Je früher sich der Patient mit seinem Problem an uns wendet, desto größer ist die Chance auf eine schnelle Heilung.

Analfissuren (Afterriss)

Unter Analfissuren versteht man Risse in der speziellen, sehr empfindlichen Haut am Analkanal. Dabei bildet sich ein längliches Geschwür. Der Patient leidet meist unter starken, teils brennenden Schmerzen, hellrotem Blut im Stuhl sowie manchmal auch Juckreiz und Brennen. Akute Analfissuren lassen sich mit speziellen Salben und Zäpfchen behandeln. Diese enthalten meist auch lokal betäubende Substanzen, welche die Schmerzen lindern. In bestimmten Fällen spritzen wir das betäubende Mittel auch direkt unter den Afterriss. Bei chronischen Analfissuren verwenden wir Arzneimittel die den Schließmuskel im After entspannen und gleichzeitig die Durchblutung fördern. Am Besten vorbeugen kann man Analfissuren durch ballaststoffreiche Ernährung, viel Flüssigkeit (1,5 – 2 Liter Wasser täglich) und ausreichend Bewegung.

Analekzem

Unter einem Analekzem versteht man eine akute oder chronische Entzündung und Rötung der Haut um die Afteröffnung. Charakteristisch hinsichtlich der Symptome ist ein quälender Juckreiz, die Haut kann zudem nässen und bluten. In unserer Praxis steht an erster Stelle eine rasche Linderung ihrer Beschwerden sowie eine Beseitigung der auslösenden Faktoren.

Unsere Sprechzeiten

Mo. 09.00 - 18.00 Uhr
Di. 11.00 - 19.00 Uhr
Mi. 09.00 - 15.00 Uhr
Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um telefonische Terminvereinbarung. Wir werden versuchen, alle Terminwünsche zu erfüllen, gerne auch außerhalb der Sprechzeiten.

Hautärzte (Dermatologen)
in Berlin auf jameda
Dr. med. Beate Marenholz

Praxis:
Dr. med. Beate Marenholz
Motzstraße 89
10779 Berlin

Kontakt:
Telefon: 030 - 21 31 050
Telefax: 030 - 21 96 60 54
E-Mail: info@marenholz.net

Sprechzeiten:
Mo., Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Di. 11.00 - 19.00 Uhr
Mi. 09.00 - 15.00 Uhr
Fr. nach Vereinbarung