Die Hautarztpraxis für Privat-
und Privatkassenpatienten

Menü
Dr. med. Marenholz - Hautarztpraxis am Prager Platz
Kontakt

Praxis:
Dr. med. Beate Marenholz
Motzstraße 89
10779 Berlin

Kontakt:
Telefon: 030 - 21 31 050
Telefax: 030 - 21 96 60 54
E-Mail: info@marenholz.net

Sprechzeiten:
Mo., Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Di. 11.00 - 19.00 Uhr
Mi. 09.00 - 15.00 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Hautkrebsvorsorge & -therapie

Personen ohne Vorerkrankungen und ohne größere Risiken sollten einmal jährlich die Hautkrebsvorsorge nutzen. Je nach individuellem Risikoprofil ist eine Hautkrebsvorsorge-Untersuchung oft in häufigeren Abständen sinnvoll. Folgende Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchungen und Hautkrebs-Therapien bieten wir in der Praxis Dr. med. Marenholz an:

Digitale Auflichtmikroskopie und Video-Dokumentation von Muttermalen (FotoFinder® dermoscope)

Wir arbeiten im Bereich der Hautkrebsvorsorge mit dem System FotoFinder® dermoscope das momentan zu den besten Instrumenten weltweit gehört die zur Früherkennung von Hautkrebs zur Verfügung stehen. Da sich jedes dritte Melanom (malignes Melanom schwarzer Hautkrebs) aus einem bereits vorhandenen Muttermal/Leberfleck entwickelt (in der Medizin Nävus genannt), gilt ein besonderes Interesse der Zahl und dem Aussehen dieser am Körper. Die mittels FotoFinder® dermoscope aufgenommenen Videos/Bilder werden archiviert und bei regelmäßigen Kontrollen können geringe Veränderungen frühzeitig erkannt werden. Das maligne Melanom (Melanom, schwarzer Hautkrebs) ist ein hochgradig bösartiger Tumor der Pigmentzellen (Melanozyten). Das maligne Melanom neigt dazu, früh Metastasen über Lymph- und Blutbahnen zu streuen und ist die am häufigsten tödlich verlaufende Hautkrankheit.

© FotoFinder Systems 2017
Handyscope
© FotoFinder Systems 2017
Dermatoscope Medicam Vaxia 7

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen: https://www.fotofinder.de/service/patienteninfo/

Photodynamische Therapie (PDT)

Die photodynamische Therapie eignet sich besonders zur Behandlung von Hautkrebsvorstufen. Zu den Hautkrebsvorstufen zählen die aktinische Keratose, bestimmte Formen der Basaliome, Morbus Bowen und Frühformen des Spinalioms.

Die aktinische Keratose kann sich bei dauerhaften Lichtschäden durch zu viel Sonne entwickeln. Die Haut fühlt sich stellenweise rauh an und es bildet sich flächig eine bräunliche Stelle. Oft entwickelt sich aus einer aktinischen Keratose, wenn sie unbehandelt bleibt, ein Plattenepithelkarzinom (Spinaliom, Spinalzellkarzinom, Stachelzellkrebs).

Das Basaliom (Basalzellkarzinom) kann ebenfalls durch zu intensive Sonneneinstrahlung entstehen. Besonders betroffen sind intensiv ausgesetzte Hautregionen, wie z. B. Nase, Stirn, Schläfe oder Ohren). Das Basalzellkarzinom schädigt zudem das umliegende Gewbe und kann, wenn es unbehandelt bleibt, sogar Knochengewebe zerstören.

Morbus Bowen ist eine sehr frühe Form des Bowen-Karzinoms. Der Morbus Bowen sieht wie eine Ekzem- oder Schuppenflechte aus, manchmal scharf begrenzt, manchmal aber auch bizarr geformt.

Wie bei jedem Krebs ist eine frühzeitige Diagnosestellung wichtig. Je nach Art eignen sich dann verschiedene operative und nichtoperative Heilverfahren.

Die Photodynamische Therapie stellt eine Alternative zu operativen Eingriffen dar. Die Therapiemethode beruht darauf, dass sich manche lichtempfindliche chemische Stoffe in entzündlich verändertem Gewebe und Tumoren besonders stark anreichern. Bei gleichzeitiger Anwesenheit eines Photosensibilisators, Sauerstoff und einem speziellen Licht kann eine kranke Zelle erkannt und zerstört werden. Dadurch wird eine gezielte Erkennung, Behandlung oder Zerstörung krankhaft veränderter Haut möglich.

Unter folgenden Links finden Sie weitere Informationen:
http://www.biofrontera.com

Ambulante Operationen von gut- und bösartigen Veränderungen der Haut und Schleimhaut

Manchmal kann eine operative Entfernung von gut- und bösartigen Veränderungen der Haut und Schleimhaut nicht vermieden werden. In solchen Fällen wird die Hautveränderung und die umgebende Haut lokal betäubt. Anschließend wird die zu entfernende Hautveränderung mit einem Skalpell von dem umgebenden Gewebe getrennt. Selbstverständlich sorgen wir mittels entsprechender Nahttechniken dafür, dass möglichst nur feine Narben zurückbleiben.

Lasertherapie

Vor allem für die Vorstufen von weißem Hautkrebs ist die Lasertherapie hilfreich. Sie kann sogar in besonderen Situationen (z. B. hohes Patientenalter, Problemlokalisation des Tumors) eine Operation ersetzen.

Kryotherapie

Als Kryotherapie bezeichnet man den gezielten Einsatz von Kälte als Therapie. Fast alle oberflächlichen Hautkrankheiten lassen sich damit behandeln. Sehr gute Ergebnisse haben wir bei Warzen, Narbenwülsten (Keloide), gutartigen Pigmentflecken, aber auch bei bestimmten Krebsformen der Haut erzielt.

Unsere Sprechzeiten

Mo. 09.00 - 18.00 Uhr
Di. 11.00 - 19.00 Uhr
Mi. 09.00 - 15.00 Uhr
Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um telefonische Terminvereinbarung. Wir werden versuchen, alle Terminwünsche zu erfüllen, gerne auch außerhalb der Sprechzeiten.

Bewertung wird geladen...
Dr. med. Beate Marenholz

Praxis:
Dr. med. Beate Marenholz
Motzstraße 89
10779 Berlin

Kontakt:
Telefon: 030 - 21 31 050
Telefax: 030 - 21 96 60 54
E-Mail: info@marenholz.net

Sprechzeiten:
Mo., Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Di. 11.00 - 19.00 Uhr
Mi. 09.00 - 15.00 Uhr
Fr. nach Vereinbarung